Readspeaker Menü

Beauftragter für Biologische Sicherheit

Dr. Ralf Glaser

Bei allen Fragen bezüglich gentechnischer Arbeiten und Anlagen an der Friedrich-Schiller-Universität und am Universitätsklinikum Jena wenden Sie sich bitte zuerst an mich:

Beauftragter für Biologische Sicherheit
Dr. Ralf Glaser
Tel. 949 030
(Fax: 949 032)
bbs (at) uni-jena . de

Feste Sprechzeiten gibt es nicht. Wenn Sie mich sprechen möchten, empfehle ich Ihnen daher, per E-Mail oder telefonisch einen Termin zu vereinbaren.

Wichtiger Link: Hinweise und Merkblätter

Diese Hinweise und Merkblätter können Sie sich nur auf die dienstlichen Rechner der Universität und des Klinikums herunterladen. (Von externen Rechnern können Sie VPN nutzen). Ebenso nur intern:

Aktuelle Informationen unter anderem mit Adressen der Bearbeiter bei den Behörden.

Weitere, auch von außerhalb des Uni-Netzes erreichbare Informationen und Links hier.

Hauspostadresse:

FSU (wenn aus Klinikum)
Dr. Glaser
Biologische Sicherheit
Dornburger Str. 23

Bitte nicht mehr "Dekanat" auf die Adresse schreiben! Das Dekanat ist in die Bachstr. 18k umgezogen. Ich sitze seit 14.1.13 in Raum 203 in der Dornburger Str. 23 (links neben ZET/Standort Dornburger Str.)

"Vollständige" Adresse extern:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Beauftragter für Biologische Sicherheit
Dr. Ralf Glaser
Dornburger Str. 23
07737 Jena

Es gibt keinen Briefkasten an der Dornburger Str. 23 und keine direkte Postzustellung. Alle interne und externe Post läuft über das Hauspostsystem der Universität und landet in meinem Hauspostfach im Sekretariat der Ernährungswissenschaft, Dornburger Str. 24. Deshalb ist die Hauspost immer schneller als "externe" Zustellung.

Dort (Hauspost-Ablage Erdgeschoß Dornburger Str. 24) können während der üblichen Sekretariatszeiten auch Sendungen für mich vorbeigebracht werden, wenn ich nicht da bin.

Besuchsadresse:

Raum 203
Dornburger Str. 23
07743 Jena

Wenn Sie unten an der verschlossenen Tür stehen, rufen Sie mich bitte über die Wechselsprechanlage an (49030) und nicht über Handy, nur so kann ich den Türöffner auslösen.


Der Beauftragte für Biologische Sicherheit hat entsprechend §18 GenTSV folgende Aufgaben:

(1) Der Beauftragte für die Biologische Sicherheit ist berechtigt und verpflichtet,
1. die Erfüllung der auf die Sicherheit gentechnischer Arbeiten oder der Freisetzungen bezogenen Aufgaben des Projektleiters zu überwachen, insbesondere durch Kontrolle der gentechnischen Anlage oder der Freisetzungsorte in regelmäßigen Abständen, durch Mitteilung festgestellter Mängel und durch Überprüfung der Beseitigung dieser Mängel,
2. den Betreiber, den Betriebs- oder Personalrat auf dessen Verlangen und die verantwortlichen Personen zu beraten
a) bei der Risikobewertung gemäß § 6 Abs. 1 Gentechnikgesetz,
b) bei der Planung, Ausführung und Unterhaltung von Einrichtungen, in denen ein Umgang mit gentechnisch veränderten Organismen erfolgt,
c) bei der Beschaffung von Einrichtungen und Betriebsmitteln und der Einführung von Verfahren zur Nutzung von gentechnisch veränderten Organismen,
d) bei der Auswahl und Erprobung von persönlichen Schutzausrüstungen und
e) vor der Inbetriebnahme von Einrichtungen und Betriebsmitteln und vor der Einführung von Verfahren zur Nutzung von gentechnisch veränderten
Organismen.
(2) Der Beauftragte für die Biologische Sicherheit erstattet dem Betreiber jährlich einen schriftlichen Bericht über die nach Absatz 1 getroffenen und beabsichtigten Maßnahmen.

Darüber hinaus kann ich Sie bei Fragen zur Umsetzung der BioStoffV beraten, wenn Sie das wünschen.

Bitte senden Sie mir eine Kopie bzw. ein file von allen Anzeigen nach §16 BioStoffV und nach §49/50 IfSG sowie Erlaubnissen nach §15 BioStoffV, die Sie durchführen bzw. veranlassen - auch wenn ich nicht beteiligt war. Wenn Sie mir files als email senden, geben Sie bitte an, wann das Schreiben abgeschickt wurde - bzw. ob es sich zunächst nur um einen Entwurf handelt, den ich durchsehen soll.