Readspeaker Menü

Institut für Ökologie und Evolution

Institutsdirektor: Prof. Dr. Stefan Halle Oekologie Dornburger Strasse 159

Anschrift: Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Ökologie und Evolution
Dornburger Str. 159
07743 Jena

Telefon: 03641 9-49400
Fax:       03641 9-49402
E-Mail:
 

Das Institut für Ökologie und Evolution besteht aus:

Professur für Ökologie (Prof. Halle)

Professur für Populationsökologie (Prof. Schielzeth)

Professur für Spezielle Botanik (Prof. Hellwig)

Professur für Biodiversität der Pflanzen (Prof. Römermann)



Professur für Ökologie
Anschrift:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Ökologie und Evolution
Dornburger Str. 159
07743 Jena

Telefon: 03641 9-49400
Fax:       03641 9-49402
E-Mail:


Professur für Populationsökologie
Anschrift:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Ökologie und Evolution
Dornburger Str. 159
07743 Jena

Telefon: 03641 9-49410
Fax:       03641 9-49
E-Mail:
Homepage: http://www.popecol.uni-jena.de/


Professur für Spezielle Botanik
Anschrift:
Friedrich-Schiller-Universität Jena

Spezielle Botanik

Institut für Ökologie und Evolution
Spezielle Botanik
Philosophenweg 16
07743 Jena

Telefon: 03641 9-49250
Fax: 03641 9-49252
E-Mail:
Homepage: http://www.spezbot.uni-jena.de/


Professur für Biodiversität der Pflanzen
Anschrift:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Ökologie und Evolution
Biodiversität der Pflanzen
Philosophenweg 16
07743 Jena
Telefon: 03641 9-49985
Fax: 03641 9-49
E-Mail:
Homepage:
http://www.spezbot.uni-jena.de/plant-biodiversity/

Die Spezielle Botanik mit Botanischem Garten und Herbarium Haussknecht entstand aus der Aufteilung des Botanischen Institutes am 1.4.1949. Zu den bedeutenden Wissenschaftlern, die an diesem Vorgängerinstitut forschten und lehrten, gehören Matthias Jakob Schleiden, Eduard Strasburger, Nathanael Pringsheim, Ernst Stahl und Otto Renner. Gründungsdirektor des Institutes für Spezielle Botanik war Otto Schwarz. Der Botanische Garten, in seiner heutigen Lage angelegt von August Johann Georg Carl Batsch und Johann Wolfgang von Goethe, war bis zum Ende der Monarchie eine dem Großherzoglich-Sachsen-Weimarischen Ministerium direkt unterstellte Einrichtung, deren Direktor zugleich Ordinarius für Botanik war. Das Herbarium Haussknecht schließlich geht auf eine private Gründung durch Karl Haussknecht im Jahre 1896 zurück. 1923 wurde es der Universität zugeordnet und 1948 nach Jena überführt.